Bluthochdruck – was dagegen tun?

Rund 35 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Bluthochdruck (Hypertonie). Ein zu hoher Blutdruck ist häufig der Auslöser für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das gefährliche an dieser Erkrankung ist, dass sie nicht immer Beschwerden verursacht und die Betroffenen deshalb gar nichts davon ahnen, dass sie an einem zu hohen Blutdruck leiden. Erst wenn die typischen Beschwerden:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Nasenbluten
  • Sehstörungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Ohrensausen

öfter auftreten, sucht der Betroffene ärztliche Hilfe. Warum manche Menschen unter einem zu hohen Blutdruck leiden und andere nicht, ist nicht genau erforscht worden. Auslöser sind aber in den meisten Fällen anhaltender Stress, Bewegungsmangel, Übergewicht, ungesunde Ernährung, hoher Alkoholkonsum oder Medikamente. Die Wechseljahre können bei Frauen einen hohen Blutdruck fördern und bereits vorliegende Erkrankungen tragen ebenfalls zu einer Erhöhung bei. Auf alle Fälle sollten Maßnahmen getroffen werden, die den Bluthochdruck senken.

Continue reading